Versicherungsservice

Versicherungsservice

Sie haben einen Wasserschaden und wissen nicht, wer nun zahlt?
In der Regel kommt für einen Wasserschaden entweder die Hausratversicherung, die Haftpflichtversicherung oder die Wohngebäudeversicherung auf.
Bei Wasserschäden durch Naturgewalten muss in der Regel eine gesonderte Hausrat- oder Wohngebäudeversicherung abgeschlossen werden.
Für die Versicherungen liegt klassischerweise ein Wasserschaden vor, wenn das Wasser „bestimmungswidrig“ austritt und dadurch ein Schaden entsteht. Bestimmungswidirg bedeutet für die Versicherung, dass z.B. das Wasser des Geschirrspülers nicht in den Abfluss fließt, sondern sich in Ihrer Wohnung ausbreitet.
Probleme gibt es meistens dann, wenn festgestellt werden muss, was Ursache ist und wer Verursacher ist. Außerdem kann es Probleme damit geben, was zum Hausrat zählt und was nicht. Werden bei einem Wasserschaden geliehene Dinge zerstört oder beschädigt, so müssen sich Haftpflicht- und Hausratversicherung bei der Regulierung einigen.

Unser Service:

Wenn es zu einem Wasserschaden gekommen ist und Sie engagieren uns als Unternehmen diesen zu beheben, dann können Sie optional unseren Versicherungsservice in Anspruch nehmen. Das bedeutet für Sie, dass Sie telefonisch den Schaden der Versicherung zu melden haben. Aber wir kümmern uns um die Abrechnung mit der Versicherung. Sie müssen also keine Rechnungen, Belege oder Nachweise bei der Versicherung einreichen. Dies übernehmen wir. Somit müssen Sie nicht warten bis Sie das Geld von der Versicherung erhalten, um unsere Dienstleistungen zu bezahlen, sondern die Versicherung zahlt direkt an uns. Hier ist eine „Abtretungserklärung“ notwendig, welche uns berechtigt, den kompletten Vorgang mit der Versicherung abzuwickeln. Die nötigen Dokumente haben wir. Für Sie bedeutet dies weniger Aufwand und deutlich weniger Stress.

Ihre Pflichten bei einem Wasserschaden

Stellen Sie einen Wasserschaden fest, so sind Sie dazu verpflichtet diesen schnellstmöglich einzugrenzen. Wir festgestellt, dass Sie dieser Pflicht nicht nachgekommen sind, kann die Versicherung die Zahlung verweigern oder nur anteilig zahlen. Außerdem müssen Sie den Wasserschaden umgehend bei Ihrer Versicherung melden.
So können Sie bei einem Wasserschaden handeln:
Unterbrechen Sie schnellstmöglich die Wasserzufuhr. Entweder Sie drehen die entsprechenden Absperrhähne zu oder Sie drehen die Hauptzufuhr zu. Dadurch können Sie vor unserem Eintreffen verhindern, dass immer mehr Wasser in Ihren Wohnbereich dringt.
Schalten Sie Ihren Strom ab! Strom und Wasser vertragen sich bekanntlicher Weise nicht. Um einen Schaden an Ihren elektronischen Geräten zu verhindern, sollten Sie den Strom abschalten.
Anschließend kontaktieren Sie uns schnellstmöglich. Denn je nach Wassermenge kann es sein, dass ein einfaches Aufwischen Ihrerseits nicht erfolgsversprechend ist. Wir besitzen spezielle Pumpen und Sauger, um auch größere Mengen entfernen zu können.
Entfernen Sie Holzmobiliar aus dem nassen Bereich, damit dieses keinen Schaden erleidet.
Dokumentieren Sei die Schäden. Machen Sie Fotos von den Beschädigungen und den Ursachen des Wasserschadens. nehmen Sie dazu Bilder aus möglichst vielen Blickwinkeln auf. Wir werden dies ebenfalls nochmal tun.
Bevor ein Wasserschaden überhaupt eintritt, sollten Sie Ihre Geräte und Wasseranschlüsse regelmäßig kontrollieren. Denn nur dann ist gewährleistet, dass bei einem Schadenseintritt die Versicherung auch wirklich zahlt. Ansonsten kann die Versicherung Sie nämlich für den Schaden verantwortlich machen und die Zahlung verweigern.

Prüfen Sie daher auch, ob Ihre aktuelle Versicherungspolice für Ihre Bedürfnisse ausreichend ist.

Senden Sie uns eine Nachricht

Rufen Sie uns jetzt an

Wir beraten Sie gerne kostenlos und unverbindlich!

Jetzt anrufen!
X